Sportausrüstung

Wir wissen: Manchmal gehört Sport einfach zum Reisen dazu. Und nichts ist besser, als die eigene Ausrüstung dabeizuhaben, die Sie entweder als Gepäck aufgeben oder als Fracht befördern lassen können.

Auf dieser Seite

Wissenswertes

Sie können Sportausrüstung im Rahmen Ihres Freigepäcks aufgeben. Es gelten jedoch Anforderungen an Sportausrüstung sowie Codeshare-Ausnahmen. Jeder aufgegebene Gegenstand gilt als ein Gepäckstück. Für Gepäck, das über Ihr Freigepäck hinausgeht, fallen zusätzliche Kosten an. Sie können die Sportausrüstung Ihrer Buchung unter Buchung verwalten hinzufügen.

Sie können im Voraus zusätzliches Freigepäck buchen. So sparen Sie sich die Gebühren für Übergepäck am Flughafen. Ob Sie mehr als nur Ihr Freigepäck mitnehmen können, hängt davon ab, wie viel Platz verfügbar ist.

Einige Sportausrüstungen, wie Surfbretter, Surfski und Ausrüstung zum Windsurfen, können eventuell nicht als Gepäck aufgegeben werden, sondern müssen als Fracht befördert werden. Es fallen Frachtkosten an.

Jedes aufgegebene Gepäckstück darf höchstens 32 kg wiegen. Alle Gepäckstücke müssen angemessen und sicher verpackt werden.

Gepäckinformationen von Jetstar finden Sie auf Jetstar.com (in Englischer Sprache).

Fahrräder

Damit Fahrräder auf einem von Qantas betriebenen Flug befördert werden können, müssen sie in einem geeigneten Fahrradkarton verpackt werden. Sie können Fahrradkartons an den meisten Qantas-Terminals in Australien kaufen. Sie können auch Ihren eigenen Fahrradkarton verwenden. Allerdings darf er die unten angegebenen Abmessungen nicht überschreiten und muss angemessen und sicher gepackt sein.

Abmessungen für Fahrradverpackungen bei Qantas:

  • Länge: 140 cm
  • Breite: 30 cm
  • Höhe: 80 cm

Fahrräder können nur angenommen werden, wenn beim Verpacken:

  • die Luft aus den Reifen gelassen,
  • die Pedale entfernt,
  • der Lenker parallel zum Rahmen fixiert,
  • das Vorderrad abmontiert und im Fahrradkarton neben dem Hinterrad befestigt ist .

Skier und Snowboards

Skier und Snowboards müssen in einem Skisack geschützt werden. Wenn Ihre Skiausrüstung und Ihr aufgegebenes Gepäck zusammen Ihr Freigepäck übersteigen, fallen Gebühren für Übergepäck am Flughafen an.

Pro Passagier sind höchstens ein Paar Skier, ein Paar Skistöcke und ein Paar Skistiefel erlaubt.

Angelrute und -ausrüstung

Damit eine Angelausrüstung angenommen werden kann, muss sie in einem PVC-Zylinder mit Schraubverschluss verpackt werden. Sie erhalten diese Zylinder in einem Geschäft für Anglerbedarf in Ihrer Nähe. Alternativ eignen sich auch ein PVC-Rohr oder ein Mantel für Elektroleitungen. Angelruten dürfen nicht an Koffern befestigt sein. Die maximal zulässige Länge beträgt auf von Qantas betriebenen Flügen 277 cm.

Wenn Ihre Angelausrüstung und Ihr aufgegebenes Gepäck zusammengenommen Ihr Freigepäck übersteigen, fallen Gebühren für Übergepäck am Flughafen an. Wenn sich Ihr Freigepäck zum Beispiel auf ein Gepäckstück beschränkt, Sie jedoch mit einer Tasche und einer Angelrute reisen, haben Sie zwei Gepäckstücke und für das weitere Gepäckstück fallen Gebühren an.

Golfschläger, -taschen und -trolleys

Golftaschen und zusammenklappbare Golftrolleys können als aufgegebenes Gepäck transportiert werden und sind auf den Flügen von Qantas von den normalen linearen Abmessungsbeschränkungen ausgenommen.

Tauchausrüstung

Sie können auf von Qantas durchgeführten Flügen die folgenden Gegenstände aufgeben:

  • Tauchmaske, Schnorchel und Tauchflossen (ein Paar)
  • Gurt und Tarierweste
  • Messer und (kleine) Harpune
  • Atemregler und Finimeter
  • Druckluftflasche und Bleigürtel

Messer müssen im aufgegebenen Gepäck transportiert werden. Harpunen dürfen nicht geladen und die Speere müssen separat verpackt sein. Leuchtfackeln sowie entzündliche und explosive Speerspitzen können weder aufgegeben noch als Handgepäck an Bord gebracht werden. Angenommen werden nur leere Druckluft- und Gasflaschen, der Regler muss offen sein.

Surfbrett und Surfski

Um ein Surfbrett oder einen Surfski als Gepäck aufgeben zu können, müssen die Finnen, falls möglich, abmontiert und entweder in einem geschlossenen Fach verstaut bzw. mit Klebeband auf dem Brett befestigt werden. Paddel müssen ebenfalls auf dem Brett festgeklebt werden. Beim Check-in müssen Sie  auf der Tasche ein „Zerbrechlich“-Etikett anbringen und auf dem Gepäckanhänger den Abschnitt zur Haftungseinschränkung (Limited Release) ausfüllen und unterzeichnen.

Inlandsflüge in Australien und internationale Flüge

Annahme nur, wenn das Surfbrett in seiner Transporttasche maximal 32 kg wiegt und nicht mehr als 277 cm lang ist. Falls Sie mit einer Dash 8 von QantasLink (Q200/300) reisen, darf die Tasche mit dem Surfbrett bzw. Surfski maximal 240 cm lang sein.

Für alle zusätzlichen Gepäckstücke fallen Gebühren für Übergepäck am Flughafen an. Wenn Sie zusätzliches Freigepäck im Voraus kaufen, fallen deutlich niedrigere Gebühren als die Flughafensätze für Übergepäck an.

Surfbretter und -skis, die länger als 277 cm sind – bzw. 240 cm, wenn Sie mit der Dash 8 von QantasLink (Q200/300) reisen, müssen als Fracht aufgegeben werden; es fallen die entsprechenden Gebühren an.

Aufgrund von Größeneinschränkungen werden manche Gepäckstücke vielleicht mit einem anderen Flugzeug befördert als der Passagier.

Windsurfausrüstung

Eine Windsurfausrüstung besteht aus maximal einem Brett, einem Mast, einem Gabelbaum und einem Segel. Die Länge darf 277 cm nicht überschreiten.

Inlandsflüge Australien

Aufgrund der Länge des Masts kann Windsurfausrüstung auf Inlandsflügen nicht als Gepäck befördert werden. Stattdessen müssen Sie sie als Fracht aufgeben (in englischer Sprache); die entsprechenden Frachtkosten fallen an.

Aufgrund von Größeneinschränkungen werden manche Gepäckstücke vielleicht mit einem anderen Flugzeug befördert als der Passagier.

Internationale Strecken, USA/Südamerika

Die Beförderung ist nur möglich, wenn die Ausrüstung in einer Tasche verpackt ist, maximal 32 kg wiegt und nicht mehr als 277 cm lang ist.

Wasserskier

Wasser- oder Slalomskier müssen in einem geeigneten leichten Behälter verpackt sein. 

Jedes aufgegebene Gepäckstück, auch Sportausrüstung, darf höchstens 32 kg wiegen.